Rack Jobbing

NFC zur Kontrolle von Rack-Robbern

Branche

Vertrieb von Snacks

Unternehmen

Ein Rack Jobbing Unternehmen vertritt verschiedene Snackhersteller und vertreibt ihre Produkte in Drogerien und Gemischtwarenläden. Die Bestandskontrolle an jedem Standort muss manuell von den Rack Jobbern durchgeführt werden.

Problem

Bestimmte Standorte haben Regale mit Produkten von verschiedenen Großhändlern, was viel Schreibarbeit für die Dokumentation der Bestände bedeutet. Manchmal stimmen die von dem Rack Jobber aufgezeichneten Bestandszahlen nicht mit den Verkaufszahlen überein. Dies bereitet Schwierigkeiten in der Abrechnung, da die Kommission des Ladens und die Bezahlung des Großhandels von diesen Zahlen abhangen.

Lösung

Sobald die Rack Jobber mit NFC-fähigen Mobiltelefonen ausgestattet waren, hörten sie auf, die Bögen zur Bestandsaufnahme zu benutzen. Jedes Regal hatte ein NFC-TAG mit Bestandsinformationen, dass mit dem Handy gescannt wurde. Jedesmal wenn ein Rack Jobber einen Standort besuchte, wurde diese Information auf dem NFC-TAG und dem NFC-tracker Server aktualisiert. Jetzt gab es immer einen aktuellen Bericht über die Bestände jedes Standortes. Die Abrechnung mit den Läden wurde erleichtert, da ein Abrechnungssystem in der NFC-tracker Software enthalten ist.

Fazit

Das Unternehmen optimierte sein Inventar- und Abrechnungssystem, während sie den Rack Jobbern vor Ort Zeit ersparten und die Kosten für die Verwaltung senkten. Das System ist weniger anfällig für Fehler, als das konventionelle System mit Papierbögen, was für das Rack Jobbing Unternehmen zu einer größeren Kundenzufriedenheit führte. Die Profite konnten gesteigert werden, da neue Kunden gewonnen wurden. Die Rack Jobber können mehr Kunden bedienen, da sie durch den Wegfall der aufwändigen Dokumentation viel Zeit sparen. Diese Veränderungen bewirkten einen größeren Umsatz für das Rack Jobbing Unternehmen.

ginstr apps für das Management von Verkaufsautomaten für Snacks und weiteres